How to teach Gender? Theorie und Praxis für die LehrerInnenbildung

AbstraktDie Geschlechterforschung ist an vielen Fachbereichen an den Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz inzwischen etabliert. Eine besondere Bedeutung hat sie für das Lehramt, da zu den inhaltlichen Anforderungen für die Bildung von Lehrerinnen und Lehrern der reflektierte Umgang mit Diversität zählt. Entsprechende Kompetenzen sollen während des Studiums und des Vorbereitungsdienstes angebahnt und in Fortbildungen kontinuierlich weiterentwickelt werden. Anhand von Good-Practice-Beispielen eruieren wir erstens, welche Theorien und Anwendungsbeispiele adäquate Zugänge zum Themenfeld „Gender-Kompetenz & Schule“ bieten können, zweitens, welche Schnittstellen zwischen der Ge-schlechterforschung und den Fachdidaktiken Physik und Chemie gegeben sind, sowie drit-tens, welche Exempel sich eignen, um diese Schnittstellen zu beleuchten. Da die Geschlech-terforschung nicht ohne Gegenrede geblieben ist, beleuchten wir neben ihren Potenzialen auch ihre Grenzen. Die Erfahrungen der TeilnehmerInnen sollen unsere Perspektive erwei-tern und somit zu einem aktiven kollegialen Austausch führen.
NameBartosch, Ilse
RolleVortragendeR
AktivitätVortrag
VeranstaltungGDCP Jahrestagung 2016
StadtZürich
LandSchweiz
Art der VeranstaltungKonferenz
Datum2016.9.5 - 2016.9.8
Keywords:503013 Fachdidaktik Naturwissenschaften
Keywords: